Bild 27 – Zen

In dieser Woche fand ich fast keine Zeit zum Malen.

Dabei befand ich mich schon wieder in einem Strudel aus Unruhe, Gedankenkreiseln und Stresssymptomen.

Und dann viel mir wieder der alte Zen-Spruch ein:
“Meditiere 20 Minuten täglich, es sei denn du hast keine Zeit, dann meditiere eine Stunde“

Das klingt verwirrend vielleicht,

aber es hat seine ganz kluge Wahrheit in sich.

Im Grunde schlägt Ruhe immer die Zeit!

Also habe ich mich dieser Tage zwischen Terminen und Erledigungen

doch hin und wieder hingesetzt und bin zur Ruhe gekommen.

Ich staune selbst,

aber es ist auch in dieser hektischen und vollen Woche ein Bild zu Stande gekommen.

Es symbolisiert den inneren ruhigen Kern meiner Selbst,

wo alles gut ist.

Und wo alles in Ruhe und Frieden ist.

Heute am Sonntag ist nun das Bild fertig geworden.

Immer wieder, Stück für Stück, habe ich durch kleine Inseln der Ruhe im Alltag daran gearbeitet.

Und nun heute ist alles gut geworden.

Ich habe mein bestes gegeben und alles hineingebracht, was eben ging,

und die Woche ist in Frieden abgeschlossen und auch dieses Bild.

Kunst ist Leben!